Seite teilen Mobile Version Unsere Facebookseite

Behandlung unter Lachgas

Lachgasbehandlung

Für wen ist die Lachgasbehandlung geeignet?

Viele Patienten gehen ungern zum Zahnarzt oder haben sogar Zahnarztangst bzw. eine Zahnarztphobie. Dies ist eigentlich unbegründet. Neben der örtlichen Betäubung gibt es die Möglichkeit der leichten Narkose mit Lachgas, eine Methode, die bereits seit mehreren Jahrzehnten erprobt ist. Wir bieten die Lachgasbehandlung in unserer Zahnarztpraxis in Dorsten an.

Lachgas (Distickstoffoxid) bietet nicht nur Angstpatienten und Kindern eine komfortable und entspannte Behandlung. Das Sedativum (Beruhigungsmittel) vermindert auch jegliche Form von Würgereiz und anderen unangenehmen Empfindungen während der Behandlung. Selbst Patienten, die schlechte Erinnerungen an Behandlungen beim Zahnarzt haben, können so eine positive Erfahrung machen.

Wie funktioniert die Sedierung mit Lachgas?

Das geruchs- und geschmacklose Lachgas wird präzise dosiert und mit reinem Sauerstoff gemischt. Über eine spezielle Nasenmaske wird das Lachgas eingeatmet. Es wirkt schon nach wenigen Minuten. Der Patient bleibt ansprechbar, ist bei vollem Bewusstsein und muss keinen Kontrollverlust hinnehmen, wie z.B. bei einer Vollnarkose. Das Inhalationsgemisch wird individuell eingestellt, Sie können während der Behandlung selbst die Tiefe Ihrer Sedierung (Grad der Entspannung) mitbestimmen.

Der Patient fühlt sich dadurch „leicht“ und bekommt ein Gefühl der Gleichgültigkeit. Die Angst wird unterdrückt, bevor sie entstehen kann. Nur in seltenen Fällen kann es zu einem Unwohlgefühl mit Schwindel kommen. Durch das Einatmen von reinem Sauerstoff geht dieses schnell wieder weg.

Nach der Behandlung wird das Lachgas nach einer Inhalation mit reinem Sauerstoff vollständig über die Lunge ausgeatmet. Die Wirkung ist nach einer Wartezeit von ca. 15 Minuten beendet und der Patient wieder uneingeschränkt verkehrstüchtig.

Vorteile:

  • schnelle und schonende Beruhigung
  • keine Angst mehr vor Behandlung und Spritzen
  • reduziertes Schmerzempfinden
  • stark verminderter Würgereiz
  • Verkehrstüchtigkeit nach der Behandlung

Die Lachgassedierung ist für alle zahnärztlichen Eingriffe geeignet, von der professionellen Zahnreinigung bis hin zum chirurgischen Eingriff.

Vor der ersten Behandlung mit Lachgas beraten wir Sie gern persönlich und gehen auf Ihre Fragen und individuellen Bedürfnisse ein.

zurück