anrufenmailenkontaktFacebook
Zahnarztpraxis Turowski, DorstenZahnarztpraxis Turowski, Dorsten
Kontakt

Nach der Operation


Wir helfen Ihnen weiter

Nach zahnärztlichen Operationen

Wie verhalte ich mich nach einem operativen Eingriff?

Wählen Sie ein Thema an, um mehr zu erfahren:

    Kein Autofahren oder Arbeit an Maschinen
  • Fahren Sie nach einer Operation nicht selbst Auto, lassen Sie sich abholen. Die Reaktionsfähigkeit kann noch eingeschränkt sein. Sie sollten auch keine Maschinen bedienen.
  • Essen Sie erst etwas, wenn die Betäubung abgeklungen ist
  • Essen Sie erst etwas, wenn die Betäubung abgeklungen ist.
  • Sitzen Sie möglich aufrecht
  • Dann wird die unvermeidbare Schwellung geringer sein.
  • Kein Rauchen, Alkohol, Kaffee, Schwarztee
  • Genussmittel können die Heilung verzögern. Trinken Sie lieber Mineralwasser oder lauwarmen Kräutertee. Gekochte, weiche Nahrung ist günstig, die nicht zu heiß, zu kalt oder zu scharf ist. Milchprodukte und Süßigkeiten könne die Heilung negativ beeinflussen.
  • Keine größeren körperlichen Anstrengungen
  • Während der ersten Tage auf Sport und Wärme (Sauna, Sonnenbad) verzichten.
  • Keine Acetylsalicylsäure (ASS) einnehmen
  • Verzichten Sie im Vorfeld und auch nach der Operation auf Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure (ASS) enthalten, wie z. B. Aspirin®. Die Mittel wirken blutverdünnend und können Nachblutungen verstärken. Wenn Sie die Medikamente regelmäßig einnehmen, setzen Sie diese auf keinen Fall selbstständig ab, sondern halten mit uns oder Ihrem Hausarzt Rücksprache.
  • Schmerzen, Schwellungen, Nachbluten?
  • Geringe Beschwerden sind normal. Falls nötig, empfehlen wir Ihnen geeignete Medikamente. Melden Sie sich bei uns, wenn Sie starke Schmerzen haben, die Schwellung trotz Kühlen nicht zurückgeht oder Sie Nachblutungen haben, die nicht aufhören. Außerhalb unserer Sprechstundenzeiten wenden Sie sich bitte an den zahnärztlichen Notdienst.
  • Vorsichtige Zahnpflege
  • Putzen Sie die Zähne wie gewohnt, sparen aber die Wundstelle aus. Gegebenenfalls empfehlen wir Ihnen eine Spüllösung. In den ersten Tagen den Mund nicht kräftig spülen, sonst kann es zu Nachblutungen kommen.


Zurück »